Marburger Studenten 1910
Historische Kneipszene

Kneipe Corps Suevia Tübingen um 1815

Bestellung

Die folgenden Bände der Historia Academica sind noch erhältlich. Für eine Bestellung nehmen Sie bitte Kontakt über dieses Formular mit uns auf.

Bisher erschienene Bände der Historia Academica

Band 1: E. Hunger, C. Meyer: Studentisches Brauchtum

Mit Ergänzungsband (nach C. Meyer, bearbeitet von Th. Hölcke)

Vom Komment und Konvent, der Kneipe und dem Lied, dem Fechten und Festen, eben von den Sitten und Symbolen der studentischen Korporationen. Eine Einführung in das Verbindungswesen, nicht nur für Füxe.

Ort: Bonn und Stuttgart
Jahr: 1958
Seitenzahl: 95 (Nachtrag: 39)
ISBN: 978-3-930877-00-3; 978-3-930877-01-0

Band 2: H. Bernhardi: Die Göttinger Landsmannschaften von 1840 – 54

Das Verbindungswesen um die Mitte des 19. Jahrhunderts in der Zeit der Progreßbewegung und der Entstehung der neuen Landsmannschaften wird exemplarisch am Göttinger Korporationsleben gezeigt.

Ort: Stuttgart und Würzburg
Jahr: 1962
Seitenzahl: 71; illustriert
ISBN: ISBN

Band 3-4: P. Dietrich: Die Deutsche Landsmannschaft (vergriffen)

Die Deutsche Landsmannschaft (DL) im liberalen Herzogtum Coburg 1868 gegründet, entwickelte sich zu einem der bedeutensten Korporationsverbände und besteht weiter in dem Zusammenschluß mit dem VC als Coburger Convent.

Band 5: H. Huhle: Die Entwicklung des Fechtens an deutschen Hochschulen

Die Entwicklung des Fechtens vom Mittelalter mit seinen Fechtschulen, die Fechtmeister der Studenten, die Kreußler und Roux im 18. und 19. Jahrhundert und das Waffenhandwerk an den Universitäten zeigen eine Besonderheit des deutschen Korporationswesens, die bis heute in der Bestimmungsmensur fortlebt.

Ort: Stuttgart
Jahr
Seitenzahl: 104; 51 Abb.
ISBN: 9873-930877-03-4

Band 6-7: G. Bergmann, W. Teutloff: Der Allgemeine Deutsche Waffenring

Anknüpfend an Band 2 der Historia Academica werden die Bestrebungen gezeigt, innerhalb der Korporationsverbände zusammen zu arbeiten, die innerhalb der waffenstudentischen Korporationen zur Gründung des Waffenrings führten.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1968
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-930877-04-1

Band 8-9: M. Mechow: Namhafte CCer

Dehler, Gördeler, Junkers, Läns, Oncken und Sauerbruch sind nicht die einzigen nahmhaften CCer. Dieser Band führt fast 300 weitere Persönlichkeiten in Kurzbiographien auf.

Ort: Stuttgart
Seitenzahl: 306
ISBN: 978-3-930877-05-8

Band 10: D. Weber: Landsmannschaften an Technischen Hochschulen und ihre

Einen wesentlichen Bestandteil des Coburger Convents bilden die Landsmannschaften der Technischen Hochschulen, früher zusammengeschlossen im Wetzlarer ALSC, dem Auerbacher LSC und besonders im ALC a. d. Marksburg. Der Autor geht in vielen detaillierten Einzelheiten und Daten auf die Entwicklung an den einzelnen Hochschulen ein.

Ort: Stuttgart
Seitenzahl: 110
ISBN: 978-3-930877-06-5

Band 11: W. Rust, E. Düntsch: Geschichte des Vertreter-Convents (VC)

Die Autoren spannen den Bogen von der Pflege der Leibesübungen und den Schilderungen der Turnfeste bis zur Entwicklung eines der bedeutendsten Korporationsverbandes, des VC, der sich 1951 mit der DL zum CC zusammenschloß.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1971
Seitenzahl: 90; illustriert
ISBN: 978-3-930877-07-2

Band 12: Th. Hölcke: Der Thomastag und die Studenten

Der Brauch der Altdorfer Studenten im 17. Jahrhundert vor Weihnachten nach Nürnberg einzukaufen, besteht bis heute mit dem Thomastag, zu dem sich die Korporationsstudenten aus Bayern und der näheren und weiteren Umgebung in der alten Reichsstadt zusammenfinden. Eine ausführliche Geschichte der VACC Nürnberg rundet den Band ab.

Ort: Stuttgart
Seitenzahl: 134; illustriert
ISBN 978-3-930877-08-9

Band 13: Verschiedene Beiträge (mehrere Autoren)

  • Die Landsmannschaft der Oberrheiner in Jena
  • Die Göttinger Landsmannschaft Hildeso-Cellensia
  • Studentenlied und Volkslied
  • Studentische Kneipnamen
  • Bundesbrüder (im 1. Weltkrieg)
  • verschiedene kleinere Aufsätze

mit Beiträgen von F. Timme, H. Bernhardi, M. Mechow, B.H. Lankenau und R. Scheer

Ort: Starnberg
Seitenzahl: 170; illustriert
ISBN: 978-3-930877-09-6

Band 14: C. Hunnius: Meine Erinnerungen - Dorpat

Der Verfasser läßt mit seinen Memoiren das Schicksal einer deutschen Familie im Baltikum wieder auferstehen. Er schildert die Schulzeit am deutschen Gymnasium, das Studium in Dorpat sowie seinen Aufenthalt in Deutschland. Mit dem Einmarsch der russischen Truppen endet die Biographie.

Ort: Stutgart
Seitenzahl: 138; illustriert
ISBN: 978-3-930877-10-2

Band 15: F. E. Nord: Coburger Convent 1951–1976

Mit einer Sammlung von Quellen, Entschließungen, Dokumenten, Berichten und Reden aus den Jahren 1951-1976 gibt der Verfasser ein Spiegelbild der Entwicklung des Coburger Convents wieder, die auch seine Stellung im öffentlichen Leben veranschaulicht.

Ort: Coburg
Jahr: 1976
Seitenzahl: 502; illustriert
ISBN: 978-3-930877-11-9

Band 16: Th. Hölcke: Die Turnerschaften des VC

Eine umfangreiche Geschichte vom Akademischen Turnverein zur Turnerschaft in Ergänzung zu den Ergebnissen von Band 11 der Historia Academica. Höckle widmet sich dabei in erster Linie der Geschichte der einzelnen Turnerschaften und ihrer Stellung innerhalb des Berbandes bis zu dessen Auflösung im Dritten Reich.

Ort: Coburg
Jahr: 1976
Seitenzahl: 502; illustriert
ISBN: 978-3-930877-12-6

Band 17: Die Landsmannschaften und Turnerschaften des CC

(Selbstdarstellung)
In kurzen geschichtlichen Darstellungen von jeweils einer bis drei Seiten werden die über 100 Korporationen des Coburger COnvents in Deutschland und Österreich vorgestellt.
Anhang: Die Bünde des Österreichischen Landsmannschafter- und Turnerschafter-Convents.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1978
Seitenzahl: 249
ISBN: 978-3-930877-13-3

Band 18: E. Claus: Studenten-Stammbücher

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war es schöner Brauch der Studenten ein Stammbuch zu führen. Mit ihren kurzen Berichten, Zeichnungen und Aquarellen bilden sie heute eine wichtige Quelle zur Erforschung der Frühzeit des Korporationsstudententums.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1979
Seitenzahl: 145; illustriert
ISBN: 978-3-930877-14-0

Band 19: Verschiedene Beiträge (mehrere Autoren)

K. Hansen, H. Bernhardi, F. Wedekind, M. Mechow, R. Steinhäuser zur Geschichte der Ingenieur-Korporationen

Band 20: R. Staude u. a.: Leibesübungen in den VC,DL und CC Leibesübungen

Sportliche Betätigung der verschiedensten Art wurde nicht nur bei den Turnerschaften sondern auch bei den Landsmannschaften gepflegt. Dies ist bis heute eines der wichtigsten Prinzipien bei den Korporationen des Coburger Convents geblieben.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1981
Seitenzahl: 208; illustriert
ISBN: 978-3-930877-16-4

Band 21-22: Th. Hölcke: Die Wappen der Bünde des CC

Nach einer eingehenden Abhandlung des Autors über das Wappenwesen, insbesondere die Heraldik der Korporationswappen mit ihren eigenen Gesetzen, werden über 120 Vollwappen in aufwendigem Druck jeweils mit einer Erklärung gezeigt.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1982
Seitenzahl: 288; illustriert
ISBN: 978-3-930877-17-1

Band 23: Deutsche Studentensprache I (A-K) (vergriffen)

Ein Kompendium der Schüler- und Studentensprache zugleich, aber auch ein Lexikon studentischen Brauchtums; was ist ein Renommist, wie läuft ein Landesvater ab, wie wird ein Salamander gerieben? Auf alle Fragen erschöpfende Antwort.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1984
Seitenzahl: unb.
ISBN: 3-930877-18-X

Band 25: J. Setter: Paukcomments-Eine Materialsammlung (vergriffen)

Neben einem offiziellen Paukkomment von 1907 wurden die Fechtordnung des CC sowie die an den einzelnen Hochschulorten für die Korporationen des CC gültigen Paukkomments vorgestellt.

Ort: Würzburg
Jahr: 1986
Seitenzahl: 333
ISBN: 3-930877-20-1

Band 26: Th. Hölcke: Unsere Korporationen nach 1933

Der Krieg und besonders die Teilung Deutschlands haben mannigfaltige Änderungen, Verschmelzungen und Zusammenschlüsse mit sich gebracht. Dieser Band unterrichtet über die Geschichte aller Bünde des CC besonders unter dem oben genannten Aspekt.

Ort: Stuttgart
Jahr: 1985
Seitenzahl: 338; illustriert
ISBN: 978-3-930877-21-8

Band 27: Th. Schindler: Studentischer Antisemitismus (vergriffen)

Der Autor schildert das Entstehen des Antisemitismus in den Korporationsverbänden während der 1880er Jahre und behandelt die paritätischen Verbände, den Burschenbunds-Convent und die jüdischen Verbände bis zu ihrer Zerschlagung 1933.

Band 28: H. Krausmüller, E. Anger, M. Pabst: Die Geschichte des ADB

Die Geschichte der sogenannten Reformburschenschaften, ihr Schicksal nach 1933 und das Aufgehen der Verbindungen des ADB in der DB und in anderen Verbänden, etwa dem Coburger Convent.

Ort: Würzburg
Jahr: 1989
Seitenzahl: 239; illustriert
ISBN: 978-3-930877-23-2

Band 29-30: Th. Hölcke: Vom deutschen Studentenlied (vergriffen)

Der Autor unternimmt einen Streifzug durch mehrere Jahrhunderte von den Liedern der Vaganten bis zu den Weisen unserer Zeit, er stellt die verschiedensten Liederbücher, die Textdichter und vor allem die Komponisten vor. Eine gesonderte Abhandlung beschäftigt sich mit Otto Lob und den unartigen Studentenliedern Interessante Abbildungen runden den Band ab.

Ort: Würzburg
Jahr: 1990
Seitenzahl: 340; illustriert
ISBN: 3-930877-18-X-24-4

Band 31: E. G. Glienke: Civis Academicus. Ausgabe 1992 (vergriffen)

(Neuere Auflagen gibt es z.B. bei Amazon)

Ort: Lahr
Jahr: 1993
Seitenzahl: 323
ISBN: 3-930877-25-2

Band 32-33: CC im Bild (vergriffen)

Die Autoren ziehen ein facetenreiches Bild eines bedeutenden Korporationsverbandes, in demnicht nur die Abbildungen sondern auch umfangreiche Textbeiträge zu finden sind, die durchaus kritische Tendenzen aufweisen. Zahlreiche Abbildungen erscheinen zum ersten mal und geben einen guten Einblick in das studentische Leben innerhalb des Coburger Convents.

Ort: Würzburg
Jahr: 1994
ISBN: 3-930827-26-0

Band 34: Th. Thamm: Korporationsstudententum in Königsberg/Preußen (vergriffen)

Couleurstudententum in der Weimarer Zeit und im Nationalsozialismus prägten das Bild der Albertina bis zum Untergang 1945. Politische Zeitumstände und die "Insellage" Ostpreußens schafen eigene Rahmenbedingungen, die hier beschrieben werden.

Ort: Würzburg
Jahr: 1995
ISBN: 3-930877-27-9

Band 35: Heinz Kurth Kays: O goldne Academia (I)

Dichter und Schriftsteller schreiben über ihre Begegnung mit dem Korporationsstudententum. Von Heinrich Mann, Karl May, Ludwig Thoma, Mark Twain und anderen werden Auszüge aus den Werken gebracht mit viel Humor, Ironie und Sachverstand vom Verfasser kommentiert, die den Band äußerst unterhaltsam und lesenswert machen.

Ort: Würzburg
Jahr: 1989
Seitenzahl: 239; illustriert
ISBN: 978-3-930877-28-7

Band 36: Der Burschen Herrlichkeit

Die Vorträge eines Symposiums, veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für Hochschulkunde und dem Institut für Geschichte an der Unitersität Würzburg, sind grundlegende Abhandlungen zum genannte Thema, angefangen bei den studentischen Orden bis zur Nachkriegszeit, zur Entwicklung der Verbände zu den Gegebenheiten in der Schweiz und Österreich, der jüdischen Verbindungen und vieles mehr, kurz ein Kompendium des gesamten Korporationswesens, dargebracht von seriösen Wissenschaftlern, die sich objektiver Darstellung verpflichtet fühlen.

Ort: Würzburg
Jahr: 1989
Seitenzahl: 239; illustriert
ISBN: 978-3-930877-30-0

Band 37: Deutschlands Einheit – in Frieden und Freiheit

Helge Kleifeld: Deutschland als Passion – Dokumentation der Gesamtdeutschen Tagungen des Coburger Convents und der deutschen Sängerschaft 1956 bis 1991; Ulrich Heußel: Deutschlandpolitische Meilensteine in der Rezeption des Coburger Convents – Mauerbau, Ostverträge und Wiedervereinigung

Ort: Würzburg
Jahr: 1998
Seitenzahl: 286
ISBN: 978-3-930877-31-7

Band 38: Heinz Kurth Kays: O goldne Academia (II)

Der große Erfolg des ersten Bandes, 1996 erschienen, ließ eine Fortsetung folgen, die wiederum als außerordentlich gelungen beurteilt werden kann.

Ort: Würzburg
Jahr: 1999
Seitenzahl: 272
ISBN: 978-3-930877-33-1

Band 39: Zwischen Weltoffenheit und nationaler Verengung - Fünf Aufsätze

  1. Franco Zizzo: Die internationale Komponente des Korporationsstudententums
  2. Roland Würstlein: Marburger jüdische Korporationen
  3. Eckhard Oberdörfer: Der privilegierde Gerichtsstand - Studentenleben in Rostock
  4. Raimund Lang: Der Dramaturg von Prof. Karl Hans Strobl als studentischer Dichter
  5. Thomas Schindler: Hermann Löws und Alfons Paquet als Turnerschafter

Ort: Würzburg
Jahr: 2000
Seitenzahl 197
ISBN: 978-3-930877-34-8

Band 40: Holger Zinn: Die Kameradschaften der Bünde der Deutschen Landsmannschaft (DL) und des Vertreter-Convents (VC) in den Jahren zwischen 1933 und 1945.

Band 40 der Reihe Historia Academica widmet sich einem bisher in der Wissenschaft wenig beachteten Thema: Am Beispiel der Philipps-Universität Marburg wird die Entwicklung des studentischen Kameradschaftswesens dargestellt. Dabei werden die Wunschvorstellungen der politisch Verantwortlichen im »Dritten Reich« dem tatsächlichen Kameradschaftsleben an einer typisch mittelständischen Hochschule in allen Phasen der Entwicklung gegenübergestellt. Daneben bietet der Band eine Übersicht über die Kameradschaften sämtlicher DL- und VC-Bünde.

Ort: Würzburg
Jahr: 2002
Seitenzahl: 258
ISBN: 978-3-930877-35-5

Band 41: "Die Hochquart" und "Der Besen"

Nachdruck aus dem Jahr 1876 mit 121 und 123 Federzeichnungen.

Zwei Bildergeschichten, die das Studentenleben auf heitere Weise darstellen und dem Leser in Erinnerung an selbst Erlebtes schmunzeln lassen.

Ort: Würzburg
Jahr: 2003
Seitenzahl: 103
ISBN: 978-3-930877-36-2

Band 42: Zwischen Schloß und Österberg

Eine Geschichte mit autobiographischen Zügen schildert die Studentenzeit 1954/55 im Tübingen der Nachkriegszeit. Drei ereignisreiche Semester verlebt der norddeutsche Studenten Hans Steller in der schwäbischen Universitätsstadt

Ort: Würzburg
Jahr: 2003
Seitenzahl: 183
ISBN:-3-930877-37-9

Band 43: Der Stahlhelm-Studentenring

Der Stahlhelm-Studentenring Langemarck, Hochschulpolitik in feldgrau 1926-1935

Die Geschichte eines politischen Verbandes, als Bund der Frontsoldaten, der u.a. den Wehrsport von seinen Mitgliedern forderte und innerhalb der national-konservativen Studenten nach dem Nationalsozialisten die größte Ausdehnung hatte, aber trotz einem Bestand von 50 Hochschulgruppen keine größere Bedeutung erhielt.

Ort: Würzburg
Jahr: 2005
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-930877-38-6

Band 44: Casimirianum - Casimiriana

Die fränkische Herzogstadt ist traditionsgemäßt eine Hochburg der Schülerverbindungen. Zu den bekanntesten akademischen Pennälern gehören seit 1804 die Casimirianer, die, ganz ähnlich den Hochschulkorporationen in ihrer Sturktur und Traditionspflege aufgebaut sind und auch heute noch bestehen. Der Autor, selbst Mitglied, stellt eine umfangreiche Arbeit vor, die dem berufsmäßigen Archivar und Historiker erkennen läßt.

Ort: Würzburg
Jahr: 2005
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-930877-39-3

Band 45: Heinz Kurth Kays: O goldne Academia (III)

Ein "anregendes Lesevergnügen" verspricht auch "O goldne Academia" Bd. III zu werden. Zahlreiche Leser erwünschten beim Autor, zum Abschluß der Reihe noch einen letzten Band zu schreiben, der wieder über dreißig Schriftstellet mit ihrem Bild des Korporationsstudententums zu Worte kommen läßt.

Ort: Würzburg
Jahr: 2009
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-930877-42-3

Band 46: Studenten an der Universität Breslau

Eine sozialgeschichtliche Untersuchung einer alten deutschen Universität und ihrer Studenten durch einen polnischen Historiker. Die Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik wird in objektiver Weise dargestellt, ebenso das Leben innerhalb der Korporationen mit einem Ausblick bis ins Jahr 1938. Die Übersetzung ins Deutsche besorgte Thorsten Möllenbach. Zum Ausklang ein umfangreicher Bildteil.

Ort: Würzburg
Jahr: 2009
Seitenzahl: 328
ISBN: 978-3-930877-41-6

Band 47: "Da Capo!" oder "No amol!" - Die bunte Welt der Bieroper

mit DVD

Autoren: Raimund Lang, Harald Lönnecker, Detlef Frische
Ort: Würzburg
Jahr: 2012
Seitenzahl: 116 mit 58 Abbildungen
ISBN: 978-3-930877-43-0

Band 48/49: "Mit studentischem Gruß" - Coleuerkarten und ihre Geschichte

Autoren: Wolfgang Schmidt, Ulrich Becker, Hans-Ulrich Zipfel
Ort: Würzburg
Jahr: 2009
Seitenzahl: 233 mit 196 Abbildungen
ISBN: 978-3-930877-44-7

Band 50: "Der Kneipabend " und "Das alte Haus" - Allerhand Studentenulk und ein Philister-Idyll

Autor: Reinhold Wrege
Ort: Würzburg
Jahr: 2013
Seitenzahl: 166 mit 243 Abbildungen
ISBN: 978-3-930877-45-4

Band 51: Academia Ex Libris - Bucheignerzeichen von Universitäten, Hochschulen, Professoren und Studenten...

Autor: Ulrich Becker
Ort: Würzburg
Jahr: 2015
Seitenzahl: 270 mit 120 Abbildungen
ISBN: 978-3-930877-46-1

Band 52: Studenten im Ersten Weltkrieg

Untersuchung zu Erlebnissen und Erfahrungen von Studenten als Soldaten an den Fronten des Ersten Weltkriegs

Autor: Klauss, Frank / Frische , Detlef / Zinn, Holger
Ort: Würzburg
Jahr: 2016
Seitenzahl: ca. 380
ISBN: 978-3-930877-47-8